Donnerstag, 20. Juli 2017

Vogue Wardrobe V8963

Im Rahmen der Sommerkleider-Kollektion fürs Büro hatten ich mich unsterblich in das Vogue Wardrobe Set verliebt!
Leider war es bereits vergriffen, aber über Ebay USA konnte ich es noch gebraucht ergattern! Die Freude war riesig. Das Gejammere über das Abpausen erspare ich euch lieber ;)



Das erste Probeteil der Bluse hatte ich leider total versemmelt, irgendwie war ich so ehrfüchtig vor diesem Schnittmuster, dass ich es arg vertöffelt hatte, aber vielleicht war es auch der Stoff, ein ultradünnes, wenn auch hübsches Fähnchen aus italien von Tessuti Stock. Am Ende habe ich auch noch mit der Schere reingeschnitten.. und so musste es leider in die Tonne :(





Wie der Zufall es so wollte, hatte ich einem lokalen Stoffgeschäft dann plötzlich mein Liebling-Viskose-Webware vom letzten Jahr entdeckt und schwupp war eine tolle Bluse gezaubert, an der so ziemlich alles perfekt lief! ich habe die Bluse auch lediglich um 2 cm am Saum verlängert! Die Bluse hat hinten einen tollen Godet, außerdem ist sie komplett im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten (oben Fotos, wie man sowas auf einem winzigen Tisch zuschneidet *g*). Sie schwingt ganz apart und fühlt sich einfach richtig toll an. Ein sehr, sehr schmeichelnder Schnitt!



Dann wollte ich das ganze als Kleid nähen und meine Wahl fiel auf ein tolles Viskose-Seidengemisch, dass ich im April direkt bei Alfatex in Kassel gekauft hatte. Da Kleid sieht hier irgendwie recht unspektakulär aus, aber es fühlt sich fantastisch an und schwingt so schön. Der Stoff fällt durch den schrägen Zuschnitt herrlich und hat einen unglaublich edlen Glanz und ich finde es absolut perfekt.




Einzig gefüttert habe ich es nicht. Es ist innen sauber mit Belegen versäubert, aber ich konnte mich nicht zum Abfüttern überwinden, da ich es gar nicht aushalten kann, wenn mir zu warm ist. Lieber ziehe ich ein Unterkleid drunter, das ich dann heimlich wieder ausziehen kann, wenns mir zu warm wird.

Das Nähen an sich war recht unkompliziert (feine Stoffe: neue, spitze Nadel! sehr kleine Stichlänge, sehr niedrige Oberfadenspannung!), lediglich der durch den Godet sehr runde Saum hat mich viel Zeit und Konzentration gekostet. Den ich habe ich wirklich Zentimeter für Zentimeter eingeschnitten, gefaltet, gebügelt, gesteckt. das war ein schweißtreibendes Stündchen ;)

 
 



Allerdings habe ich noch einen tollen roten Viskose Stoff da und einen hauchzarten roten Futterstoff bestellt, so dass ich es bald noch einmal nähe!





Außerdem habe ich einen tollen Bouclé für das Ensemble aus Blazer und Rock da, das wird noch ein spannendes Projekt aus dem Vogue Wardrobe Set.
Ab damit zu RUMS und ich gehe mal stöbern, was die anderen Damen gezaubert haben :)
LG
--
Schnittmuster Vogue Wardrobe V 8963, leider vergriffenhttps://voguepatterns.mccall.com/v8963
Stoffe Seiden-Viskose Gemisch und Viskose-Webware, beides leider auch vergriffen, aber tolle Stoffe gibts hierhttps://www.alfatex.de/
--
Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/2017/07/rums-2917.html

Sonntag, 16. Juli 2017

Semi-Finale für das Film- und Serien Sewalong!

Nun habe ich zumindest das Probekleid fertig! Ich habe letzte Woche wunderschönen royalblauen Romanit für das "echte" Kleid gekauft und habe es über all die schönen Ferientage voller Action und Spaß mit den Kids schlicht und ergreifend vergessen *g* Tja alo präsentiere ich jetzt im Semi-Finale das Probekleid, dafür ist es aber tatsächlich blind-versäumt und voll gefüttert. Die beiden Angstgegner hätten wir mehr oder minder erfolgreich besiegt ;)



Fangen wir mit dem Abpausen an: 14 Teile habe ich brav abgepaust, abpausen ist ja für mich das allerschlimmste. Danach machte ich eine Pause, bevor ich loslegte wollte und las gedankenverloren NOCH einmal die Tüte, tja, Größe 12 bei Vogue ist leider nicht Größe 12 bei Kay Unger sondern 1,5 Größen WENIGER. Haha. Tja noch mal vorher lesen hilft ;) Learning No. 1.




Da mein Probe-Jersey aber sehr weich ist, hab ichs trotzdem probiert. Passt, ist aber trotz 5 cm Verlängerung am Saum arg kurz und damit sicherlich vieeeeeeel zu kurz fürs Büro. ich knobel noch mal mit mir aus, wie ich das dann beim blauen Hauptkleid machen werde ;) Durch den sehr weichen Stoff kommen die Falten am Vorderteil aber leider nicht so schön raus. Ich habe sie schön einzeln noch einmal abgenäht, aber nicht mit so großem Erfolg wie gewünscht.



Das Nähen des Kleides an sich ging dafür tatsächlich recht einfach, ich hätte wirklich gedacht, dass das recht kompliziert ist. Die Anleitung in kurzem Englisch / Französisch habe ich wie immer geflissentlich ignoriert. Einzig und allein das Annähen des Futters am Ausschnitt war und ist mir ein totales Rätsel. Da muss man ein bisschen um die Ecke denken, durch die Ecke darin und einschneiden und mit der Hand geduldig selbst nähen, damit es schön wird.



Das mit dem Futter habe ich mir allerdings selbst schwer gemacht. Eigentlich sollten die Schulternähte des Überkleides offen bleiben, dann müsste man das Futter total easy an Ausschnitt und Armausschnitte ranbekommen (bis auf die Ecke, bei der ich mir übrigens trotz aller Sorgfalt etwas in den Hauptstoff geschnitten habe, grummel... Learning 2...) Ich habe keine Ahnung, warum ich die Schulternähte nicht einfach noch mal öffnen wollte, vielleicht wollte ich mir ein wenig für Lektion 2 bestrafen ;) Womit wir also bei Lektion 3 wäre...




Das Futter wird aber leider, warum auch immer ,direkt an das Hauptkleid genäht. Kein schöner Beleg aus Hauptstoff, der das Hervorluschern verhindern könnte, so sieht man bei mir hier deutlich das weiße Futter hervorblitzen. Auch wenn es arg mehr Arbeit macht, würde ich das beim nächsten Mal viel sauberer mit einem Innenbeleg lösen. Bei den Vogue Schnitten, die ich bisher genäht hatte, war das eigentlich auch immer so gelöst, das würde ich hier auch empfehlen. Lektion 4.

Außerdem ist mein Futter aus Stretch Popeline zu starr für den weichen Jersey, das war keine Freude, den an die Armausschnitte zu bekommen. Da fehlten dann nämlich auch noch ein Zentimeterchen...Lektion 5...

Ich habe auch lange am Blindsaum gearbeitet. Der ist mit der Maschine genäht und von weitem bin ich sogar richtig zufrieden, ich glaube, einen sehr sehr dünnen Jersey kriegt man das tatsächlich nicht besser hin. Auf jeden Fall hat es aber Lust gemacht, das weiter zu probieren und für das echte Kleid in blau dann aus dem Romanit könnte das eine ganz ganz feine Sache werden!

So, ich habe jede Menge tolle Sachen gelernt! Das hat auch (teilweise - haha!) richtig Spaß gemacht! Der Ausschnitt sieht sehr pfiffig aus und gefällt mir richtig gut. Er fängt den Stil von Elizabeth wirklich hervorragend ein! Das Kleid zaubert allerdings wenig Taille, vielleicht stelle ich das echte Kleid dann noch etwas aus. Außerdem werd ich es um mindestens 15 cm verlängern ;)
Und die wichtigste Lektion überhaupt: ein Probekleid ist immer eine gute Idee, wenn es komplizierter wird!

Ich freue mich daher, dass ich beim Sew Along teilgenommen habe und so viele wertvolle Dinge probieren und lernen konnte! ich freue mich riesig darauf, das Kleid dann noch einmal zu nähen und hier zu präsentieren und nun gehe ich mal luschern, was die anderen Damen so gezaubert haben :)

Ganz liebe Grüße!

--
Romanit-Jersey bei Alles-für-Selbermacher
https://www.alles-fuer-selbermacher.de/index.php?kjshrb=37820314b5b19bbabe2e0f9563a45c52&route=product%2Fsearch&filter_name=romanit#results

Bezugsquelle für Vogue und Kay Unger Schnittmuster
https://voguepatterns.mccall.com/

 --

Verlinkt beim Film- und Serien-Sewalong
https://miniextravaganz.blogspot.de/2017/07/film-und-serien-sew-along-2017-finale.html?showComment=1500219519112#c827360745696538418

Dienstag, 11. Juli 2017

Gloria fürs Büro

Im Moment nähe ich ein Sommerkleid nach dem anderen.




Jetzt macht es auch richtig Spaß! Die Kleider müssen dafür auch schick Büro-tauglich sein. Nachdem ich schon die pinke Strick-Gloria genäht hatte, wollte ich so gerne dieses Schnittmuster noch einmal ausprobieren.

 
So fiel mein Blick in meinem *hust* leicht überfüllten Nähzimmerchen auf diesen Stoff. Er war auf den total ungeliebten Stoff-Haufen gelandet, denn ich fand die Farben ganz furchtbar und viel zu grell und der Digitaldruck in Summe viel zu viel.. Tja so ist das leider manchmal mit den Online Käufen...



Aber irgendwie formte sich plötzlich eine Nähidee vor meinem inneren Auge und dann war das Kleid auch schon ratz-fatz genäht. Und nun ist es natürlich ein absoluter Liebling geworden und ein richtiger Hingucker noch dazu!



Man kann das Kleid auch mit allem kombinieren: klassischer schwarzer Blazer, sommerlicher weißer 3/4 Blazer, feine Crepe-Garn Strickjacke...



Aber ein Tipp: das Kleid ist aus einem Viskose Jersey genäht. Und Viskose zieht sich doch arg.. ich hab leider nur die Schulternähte mit Framilon-Band verstärkt, und nicht die Ausschnittkanten... wenn also eins der Kids mal wieder energisch an mir gezogen hat, ist Obacht angesagt! Also tut euch einen Gefallen: Framilon an jede kritische Kante bei Viskose Jerseys! Dauert nur wenige Minütchen mehr - wenn überhaupt - und macht viel länger Freude ;) Also für euch, nicht für die Kollegen *g*



Damit ab zu Creadienstag
und euch einen schönen Sonntag!

--
Schnittmuster Gloria von Milchmonster
https://milchmonster.de/schnittmuster-e-books/damen/18/ebook-gloria-pdf-download?c=5

Stoff Viskose Jersey Milli Blu`s "Butterflygarden"
https://de.dawanda.com/product/111795099-milli-blus-butterflygarden

--
Verlinkt bei Creadienstag
http://www.creadienstag.de/

 
 

Montag, 3. Juli 2017

Es wird kompliziert... Film- und Serien Sew-Along 2017! Inspiration, Ideensammlung und Zwischenstand


Über den unglaublich inspirierenden Blog von Julia Jamei bin ich über den Film- und Serien Sew-Along gestolpert. Schon lange bin ich vom Stil der Serie "White Collar" fasziniert. Vom New Yorker Stil sowieso. Diese Serie ist derart modern und schick zu gleich. Da gibt es gleich 2 Damen, die mir unglaublich gut gefallen: einmal Sara Ellis, die Freundin von Neal, der man in der Serie einen unglaublichen Stil an den - sehr mageren - Körper geschneidert hat. Ihre Kleider sind immer wahre moderne Skulpturen, ich finde sie anbetungswürdig. Da möchte man fast einen Kurs im Drapieren an der Schneiderpuppe belegen. Reine Kunstwerke. Sara hüpft allerdings in dieser Serie IMMER wie aus dem Ei gepellt aus Neals Bett *g* Perfekt durchgestylt stellt sie jedes Model in den Schatten.

Und dann gibt es noch Elizabeth Burke, die Frau von Peter. Elizabeth, alias Tiffani Thiessen fand ich glaub ich schon als Baywatch Babe oder später in Melrose Place einfach großartig. Elizabeth ist in dieser Serie Kunstgaleristin. Sie trägt fast immer feine Etuikleider, gerne ein feines Jäckchen dazu. Immer mit klarer Linie und einen Extra. Aber dabei gradliniger und alltagstauglicher als Sara. Ich würde glatt den Kleiderschrank des Filmsets klauen ;) Außerdem hat sie in der Serie einfach eine anbetungswürdige Figur! Und dieses Lächeln, diese Attitüde... wow. Seufz, so genug der einleitenden Worte!



IDEENSAMMLUNG

************** 

Drei Kleider von Elizabeth haben sich in mein Nähherz geschlichen!



4.12 Beim Barte des Schlüssels: hier trägt sie unglaubliches schönes Etuikleid mit einer fantastischen Drapanage an der Seite, zarte Raffungen, die ihre Kurven toll betonen, außerdem sehr reizende Kapärmelchen, die als kleinen Twist noch eine Falte auf der Schulternaht tragen. Das Kleid ist wahrscheinlich aua einem royal blauen Wolltuch mit einer schönen Struktur. Und ein sehr schmeichelnder Ausschnitt! Ach diese Farbe und diese Schnittführung, Hammer. Mein Favorit! Und mein Sew-Along Kleid!








4.13 Empire City: hier trägt sie ein Cocktailkleid mit leichter Corsage und entzückenden Paillettenbesetzten Ärmelchen, eher breitere Träger mit Bogenkante innen, so schmeichelnd für den Ausschnitt! Und perfekt für ihre Oberweite :) Der gestreifte Stoff gefällt mir allerdings nicht, da könnte was uni schwarzes her, z.B. einen festeren Romanit Jersey. Dieses Kleid wäre perfekt für mich, denn ich kann schwarz überhaupt nicht tragen, ich sehe dann immer aus wie eine Leiche... ich habe mal in einem Schneiderinnen-Blog gelesen, dass sowieso die wenigstens Damen schwarz tragen können, da fiel es mir wie Schuppen vor die Augen! Das stimmt! Aber hier könnte ich tatsächlich mir einen schwarzen Romanit vorstellen und die Pailletten bringen oben Spiel rein! Betonung auf die Schultern ist auch für mich top, da fehlt dann eher die Oberweite, geschweige denn Taille. Daher Schultern und ein toller Ausschnitt *Daumen hoch*






4.14 Entführte sucht man... nicht immer. In dieser Folge geht es um ein einfaches Wickel-Strickleid von Diane von Fürstenberg. Ganz schlichte Eleganz. Die Wickelkleider von Diane von Fürstenberg sind sowieso eine Legende. Leider kann ich aufgrund wenig Taille keine Wickelkleider tragen, sieht wirklich nicht schön aus. Ich habe allerdings inzwischen einen tollen Schnitt von Vogue aus den USA bekommen, den ich dafür probieren möchte, er hat im Rockteil noch tolle Drapierungen und könnte daher zaubern. Alternativ gibt es die Schnitte von Diane von Fürstenberg auch sogar direkt zu kaufen!




Und ich möchte sowieso unbedingt noch ein über-Knie-langes Wickelkleid aus dem traumhaft schönen schwarzen Merino-Strick von Stoffversand4u nähen, sogar in schwarz, denn ich habe noch unglaublich schöne Swarovski Kristalle zum aufnähen in meinem Repertoire, die sind dafür bereits reserviert und lösen elegant das Problem, schwarz von meinem Gesicht wegzulotsen! Der Merino-Strick ist eine Wahnsinns Qualität und lässt sich toll verarbeiten. *Daumen hoch*



Zwischenstand

************

Das royal blaue Etuikleid: vor einigen Wochen habe ich Vogue Schnittmuster in den USA bestellt und bin prompt über ein Schnittmuster von Kay Unger gestolpert. Ich hatte das Gefühl, dass ist es! Jetzt wo ich die Fotos vergleiche, doch nicht ganz so... *g* aber es genau der moderne New York Schick, der mir so gefällt und ich habe mich sofort in das Kleid verliebt! Das Kleid wird aus dehnbaren Materialien genäht, so habe ich für das Probemodell einen einfachen unifarbenen roten Jersey ausgesucht, dessen Qualität nicht so toll ist, und dafür gerne herhalten darf. Die Farbe an sich ist schön, mal sehen, woraus das echte Kleid dann wird. Ich bin nächste Woche im Lager von Alles-Für-Selbermacher, die haben Romanit Jersey ins traumhaften Farben da, auch Royal blau, dunklere Rottöne, edlen dunkle Grünfarben... Dann brauchen wir nur noch ein glattes, dünnes, dehnbares Futter... habe ich aber im Bestand! Stoffe sammeln und so ;)

Außerdem werde ich hier meinem Angst-Gegner begegnen: der kompletten Abfütterung eines Kleides! Ich scheue mich sehr davor, teilgefüttert habe ich schon, klar. Aber so richtig abfüttern, und dann womöglich den Saum noch mit der Hand annähen? Oder sich dem Angstgegner Blindsaum stellen?! Argl, da muss ich jetzt durch :)

Außerdem habe ich schon die Tüte mit dem Schnittmuster geöffnet, sportliche 14 verschiedene Teile. Freundlicherweise hat man auf die Tüte gar nicht den Schwierigkeitsgrad geschrieben ;) Ich bin ja von Vogue Very Easy und Vogue Easy einiges gewohnt...  Ich geh dann mal abpausen ;)






Das Pailletten-Cocktailkleid: auch hier werde ich mir Romanit-Jersey in guter Qualität bei Alles-Für-Selbermacher kaufen. ich habe heute ganz tollen Pailletten Stoff bei Michas Stoffecke bestellt. Ich hatte bereits im November 2016 Stoffproben bestellt und wie der Zufall so wollte, da fielen mir diese wieder in die Hände. Der Pailletten Stoff ist sehr hochwertig und kratzt tatsächlich gar nicht, zum abfüttern habe ich noch tolles Futter da. Das Kleid wird zumindest noch dieses Jahr umgesetzt :) Ach ja: ich suche leider immer noch ein passendes Schnittmuster!


 Das Merino-Wickelkleid ala Diane von Fürstenberg: Den Merino-Strick bestelle ich dann zeitnah, die Swarovski Kristalle sind da. Abfüttern werde ich es nicht. Es soll im Herbst entstehen, bis dahin habe ich hoffentlich ein perfektes Schnittmuster für mich gefunden!




So next Steps:
************

14 Schnittteile abpausen und mein Probemodell ungefüttert nähen! Wie gut, dass meine beiden Mäuse ab Donnerstag Ferien haben und zu Hause sind, man wächst ja mit seinen Herausforderungen :)



Frohes Nähen!



LG


--

der Blog von Julia Jamei
http://www.juliajamei.com/

Film- und Serien Sew-Along
http://miniextravaganz.blogspot.de/2017/05/film-und-serien-sew-along-2017.html

Romanit-Jersey bei Alles-für-Selbermacher
https://www.alles-fuer-selbermacher.de/index.php?kjshrb=37820314b5b19bbabe2e0f9563a45c52&route=product%2Fsearch&filter_name=romanit#results

Pailletten-Stoffe bei Michas-Stoffecke
http://www.michas-stoffecke.de/index.php/cPath/502_6767

Bezugsquelle für Vogue und Kay Unger Schnittmuster
https://voguepatterns.mccall.com/

Merino-Strick bei Stoffversand4u
https://www.stoffversand4u.de/merino-stoffe/

Swarovski Steine über 
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=svarowski


Donnerstag, 29. Juni 2017

Schicke Amelie von Pattydoo fürs Büro

Innerhalb weniger Tage ist das hier zu meinem absoluten Lieblingskleid geworden! Einfach nur eine dünne Lage Viskose Jersey an, fertig angezogen *Daumen hoch* Lässt sich zu allem kombinieren, und alles an Pölsterchen ist auf nimmer wieder sehen verschwunden *g*




Ich habe mir noch eine Amelie genäht, genauer gesagt sollte es eine Amella werden. Ich wollte der Amelie gerne einen ausgestelltereren Rock spendieren und das Rockteil der Ella kombinieren.



Musste allerdings feststellen: die nervige Stoffsparmeise war wieder da. Kennt ihr dieses doofe Viech? Was man dann immer knobeln muss... ich hatte tatsächlich nur 1,3 m Stoff gekauft, und so hab ich das Rückenteil auch noch quer zuschneiden müssen. Aber durch das Muster sieht das sowieso keiner.



Aber so musste ich mit dem ausgestellten Rock etwas improvisieren und schnitt daher einfach alles zu, was mein kleines Stück Stoff noch hergab. Ich habe euch ein Foto gemacht, die Außenlinien sind einfach nur breitet gezogen, so dass der Saum rund 30 cm mehr Weite hat. Außerdem ist der Rockteil wieder um 10 cm verlängert, da ich 1,80m groß bin. Das Oberteil blieb genau wie im Original, da es so gut in der Taille bleibt.


 
Den Knoten habe ich diese rund 2 cm weiter in die Mitte gesetzt, damit er auf gar keinen Fall auf der Hüfte aufträgt.
Hier noch mal mein Tipp: macht keine Knipse ohne Markierungen für den Knoten, sondern näht einfach ratz fatz das vordere Ober- und Unterteil zusammen. Erst dann legt ihr euch das Schnittmuster mit den Markierungen für den Knoten wie eine Schablone an das Rockteil und steckt die Nadeln. Das ist soviel einfacher! Und wer will, kann dann ganz easy den Knoten auch ein bisschen versetzen!




Ich hab schon den nächsten Viskose Stoff hier liegen und freue mich darauf, das nächste Exemplar zu nähen!

Damit geht es zu RUMS und euch einen schönen Tag!

LG

--
Stoff: Viskose Jersey, im örtlichen Stoffladen gekauft

Schnittmuster: Amelie von Pattydoo
https://www.pattydoo.de/schnittmuster/knotenkleid-amelie

--
Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/2017/06/rums-2617.html