Donnerstag, 17. August 2017

Bluse SunnyMe von Finas Ideen

Heute zeig ich euch eine schnelle hübsche Bluse von Finas Ideen, die SunnyMe.



Ich hatte einmal bei Makerist bei einer 2 Euro Aktion ganz viele schicke Blusen Schnittmuster gekauft und hierfür ein winziges Reststückchen Viskose Jersey von Alles für Selbermacher vernäht. Das Stückchen war gerade noch 65 cm lang und ich habe jedes Fitzelchen genutzt ;)






Die Bluse hat vorne eine tiefe Kellerfalte, diese hab ich aber deutlich tiefer noch zusammengenäht. Der runde Saum und die Ärmel habe ich 2 mal eingeschlagen und festgesteppt. Durch die starken Rundungen war das ein ganz schönes Geduldsspiel aus einschnipsen, feststecken, bügeln im cm Takt. Leider habe ich das am Ausschnitt auch so gemacht, das würde ich allerdings so nicht zum nachnähen empfehlen, denn das steht schnell ab, wenn man es nicht grad sehr laaaang und seeehr heiß plattbügelt. Lieber einfassen oder mit einem sauberen Beleg arbeiten (letzteres wird glaube ich im eBook auch empfohlen).


Das hübsche rote Blüschen ist inzwischen eins meiner absoluten Favoriten, wo es doch so schön zu meiner weißen Capri Jeans von Esprit passt :)



Ich wünsch euch noch einen schönen Rest-Donnerstag und werd gleich mal stöbern, was die anderen schönes gezaubert haben!



Liebe Grüße

--
Schnittmuster SunnyMe von Finas Ideen
http://www.finasideen.com/de/ebook/SunnyMe-E-Book.html

Stoff Viskose Webware (Javanaise) in rot mit weißen Tupfen von Alles für Selbermacher
https://www.alles-fuer-selbermacher.de/Javanaise---Blusenstoff---Punkte---2mm----Rot?path=


--
Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/

Donnerstag, 10. August 2017

Bohemian Summer Dress von Lilabrombeerwölkchen - das perfekte Sushi Kleid


Eigentlich ist das ja schon ein bisschen ironisch, an so einem verregneten, kalten Tag ein Sommerkleid zu zeigen... aber wozu gibt es dicke Strumpfhosen ;)



Den Schnitt wollte ich schon so lange mal nähen. Und eigentlich wollte ich auch keine Stoffe mehr kaufen *haha* aber da gab's plötzlich karibische Stoffe beim Stoffkontor und zack war der Warenkorb voll. Und ich wollte ja bald mal wieder Sushi essen gehen, da sah ich diesen schwarzen Viskose Jersey mit den tollen rosa-weißen Blüten und sofort war da dieses wunderschöne asiatisch angehauchte Kleid für unser Essen vor meinem inneren Auge... Der Warenkorb war plötzlich abgeschickt... ui.



Dafür war das Kleid anfangs schnell genäht. Die Kinder hatten Kinder-Besuch und spielten fröhlich um mich rum und ich hatte das Kleid ratzi-fatz fertig. Stand erwartungsfroh vorm Spiegel.. urks.



Erstmal hatte ich mir im Taillenteil eine gigantische Falte reingenäht und dann war der schwarze Stoff so dünn, dass er sich in der Mitte durch sein Eigen-Gewicht so zog, dass er seeehr durchscheinend wurde, außerdem irgendwie alles riesig und unförmig... nach Wiedererlangen der Contenance hab ich dann den Taillenteil extrem zusammengenäht, überall gekürzt, verschmälert...



wieder vor den Spiegel.. und der nächste Schock, nun hatten sich alle Raffungen des Rockteils komplett aufgelöst und das Oberteil war nun richtig ausgeleihert...



So, tief durchatmen... ich habe dann den Taillenteil entfernt. Noch mehr Stoff aus dem ausgeleierten Oberteil rausgenommen und die Raffungen durch ein seeehr straff gespanntes Framilon Band wieder hergezaubert. Und et voila: da war es, das neue Lieblingskleid! Hat dann auch eher 6, statt 2 Stunden gekostet.. grumpf. aber die Kinder haben so schön gespielt!



Ich habe mir noch einen Schlitz ins Rockteil gezaubert, das sieht nicht nur sehr sexy aus, das ist auch noch mega praktisch, ich bin nämlich mal hochschwanger auf der Treppe tüchtig über so ein Maxikleid gestolpert... ich hab mir nix getan, aber der Laptop, den ich in der Hand hatte, tja der war sowas von hin :(
Leider hab ich ihn nicht fotografiert, mist.

Aber ich zeige euch eine Nahaufnahme des Ausschnitts: den habe ich für den hübschen asiatischen Stil in glänzenden Einfassband eingefasst, das war die perfekte Idee!

ich liebe dieses Kleid inzwischen sehr und hab schon viele tolle Komplimente bekommen. Das Essen war auch super lecker. In das weiche Viskose-Kleid passen übrigens jede Menge Sushi Rollen *g*

Der nächste Stoff für diesen Schnitt wurde auch schon wieder bestellt. aber irgendwann fange ich mal eine Stoff-Kauf-Diät an, versprochen!

PS: Übrigens ist der Blazer auch selbst genäht! Ich bin so mega stolz auf dieses schöne Teil und zeige ihn euch die Tage genauer!

Ab damit zu RUMS und euch einen schönen Tag!


--
Schnitt Bohemian Summer Dress von Lilabrombeerwölkchen
https://de.dawanda.com/shop/lilabrombeerwoelkchen

Viskose Jersey von Stoffkontor, leider schon ausverkauft. Aber hier gibt's noch andere schöne Stoffe!
https://www.stoffkontor.eu/search/index/sSearch/viskose+jersey/sSort/7/sPerPage/48/sPage/2

Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/2017/08/rums-3217.html

Dienstag, 8. August 2017

Pattydoo - Scarlett Kleid!

Heute gibt es noch ein Kleid:

ich habe die Tage den alten Schnitt Scarlett von Pattydoo rausgekramt und alte Reststücke Viskose Jerseys vernäht. Ich mochte den Schnitt nie so recht, aber plötzlich war der Funke übergesprungen!

Und tja, im heimischen Stoffladen lief mir dieser Viskose Jersey über den Weg und wurde schwupp, in einen schönes Kleid verwandelt :)


 
 

Ich hab den Rockteil einfach anhand des Pattydoo Amelie Kleides verlängert, 10cm länger aufgrund meiner Größe und ihn minimal ausgestellt.
Ich scheine damit aber im Trend zu liegen, kurz darauf hatte Ina nämlich in ihrem Pattydoo Newsletter auch ihre Scarlett verlängert :)



Die Scarlett ist bei mir daher auch grad richtig "in", inzwischen bin ich beim 4. Teil nach diesem Schnitt in Folge *g*




Mit dem Kleid geht's heute  zu Handmade on Tuesday und ich wünsche euch eine schöne Woche!

LG

--
Stoff: Viskose Jersey aus dem heimischen Stoffladen, leider konnte ich ihn für euch nicht im Netz finden :(

Schnittmuster Scarlett von Pattydoo, als Kleid verlängert
https://www.pattydoo.de/schnittmuster/shirt-wasserfall-scarlett

--
Verlinkt bei Handmade on Tuesday
http://handmadeontuesday.blogspot.de/