Donnerstag, 29. März 2018

Shirt Laisa von Schnittchen

Hallo,

endlich wird es frühlingshaft! Im Dezember hatte ich endlich mal wieder Gelegenheit im Lillestoff Shop in Hannover einzukaufen. Da sind auch einige schöne Modalstoffe in den Einkaufskorb gewandert und der erste wurde jetzt in eine Laisa veredelt. 




Der Schnitt ist ganz weit, luftig und leger, ein Raglanschnitt mit weit fließenden Ärmeln. Superschnell genäht. Bei Modal kann man auch prima alle Ausschnitte einfach säumen. Mit dem leichten Modalstoff wird das bestimmt ein absoluter Sommer-Büro-Hit





Wie gut, dass ich noch einiges an Modal hier habe, ich werde auf jeden Fall noch die Kleid-Variante ausprobieren.





Und damit geht's erstmal zu RUMS und ich freue mich schon darauf, Eure ganzen tollen Inspirationen wieder durchzuschauen!

Liebe Grüße

--
Schnittmuster Laisa von Schnittchen
https://schnittchen.com/produkt/schnittmuster-shirt-kleid-laisa/

Stoff

Modal von Lillestoff
http://www.lillestoff.com/cord.html
nur noch andere Muster! - Der Link stimmt übrigens so ;)

--
Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/

Donnerstag, 22. März 2018

Rüschenshirt Frau Sara von Fritzi Schnittreif

Heute zeige ich euch ein recht neues Schnittmuster. ein hübsches Rüschenshirt, das ganz schnell genäht ist und den aktuellen Rüschentrend schön dezent umsetzt.

Im Nähcamp hatte ich ein erstes Shirt aus einem Probestoff genäht, leider wurde mit der Kombination durch das Muster ein herrliches Schlafanzug-Oberteil daraus. Meine 2. Version wirkt aber - hoffentlich -erwachsener!




Im Büro habe ich das Shirt zumindest schon getragen und keiner hat mich gefragt, ob's morgens wohl etwas eilig war ;) 

Zumindest als Mädchen Version kann ich mir das prima vorstellen und freue mich schon sehr darauf, für ein paar kleine Mädchen im Freundeskreis hübsche Sommer-Rüschen-Shirts zu machen!



anbei noch ein kleiner Praxis-Tipp: Man kann Stoffe auch ganz prima superschnell mit der Overlock kräuseln. Dabei stellst du einfach die Stichlänge auf 4 / maximale Größe, die Nadelfäden auf 9 / maximale Größe, den Differential auf 2 / maximale Größe und die Nahtbreite wenn möglich auf schmal. Am besten an einem Reststück vom zuschneiden einmal den Effekt probieren, ggf. die Nadelfädenspannung wieder etwas verringern. Die Overlockraupe am besten ein bisschen länger lassen. Das gekräuselte Stück dann mit der benötigen Länge vergleichen, sollte es zu kurz sein, kann man problemlos mit den Fingern 2, 3 cm verschieben. Wenn man das ein paar mal geübt hat, kann man eine Sara Rüsche damit in 5 Sekunden vorbereiten ;)






PS Praxistipp 2: Mein Rüschen habe ich mit einem schönen Rollsaum versehen. dafür muss man nur die linke Nadel kurz rausschrauben und auf Rollsaum stellen. Probiert mal, was eure Overlock so kann, man kann aber auch prima mit der normalen Nähmaschine einen tollen Rollsaum machen, z.B. mit einer engen Zickzacknaht, die den Stoffrand umschließt. Ich möchte euch ermutigen, man zu schauen, was eure Maschinen so können.
Unversäubert franzt nämlich auch der festeste Jersey irgendwas aus!





Ab damit zu Rums und ich klicke mich mal genüsslich durch die vielen anderen Inspirationen heute!

LG

--

Schnittmuster Frau Sara von Fritzi Schnittreif
https://www.makerist.de/patterns/frausara-rueschenshirt-xs-xxl

Stoff: Jersey von Lillestoff von ca. 2016
http://www.lillestoff.com/

--

Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/

Donnerstag, 8. März 2018

Knotenshirt Mahé von Ellepuls

Vor über 2 Wochen war ich zum Nähcamp von Ellepuls in Bremen.

Ein Nähcamp, das sind jede Menge fröhliche, kreative Frauen, die sich  da Auto vollgepackt haben, mit wunderschönen Stoffen und tollen Nähmaschinen und sich quasi 3 Tage in ein nettes Hotel einschließen.




Das Wetter draußen ist dabei völlig unerheblich, denn die volle Konzentration gehört den Stoffen, den Schnitten und der Anprobe und dem ein oder anderen tollen Workshop. Jede Nähsüchtige ist im 7. Himmel :)



Natürlich musste ich auch den tollen neuen Shirt-Schnitt Mahé von Elke ausprobieren. Mein erstes Shirt habe ich im Nähcamp in nicht mal 2 Stunden genäht, inkl. Schnittmuster zusammenkleben. Wir hatten soviel Patz, ich hätte mal alle möglichen Burda Schnitte zum abpausen mitnehmen sollen...



Das Shirt Mahé sieht sehr raffiniert aus und aus einem hochwertigen feinen Viskose Jersey hat man ein tolles Teil fürs Büro.
Im Nähcamp habe ich mir ein Shirt aus rosaner Viskose genäht, allerdings war der Stoff recht fest und fiel etwas kürzer aus als erwartet.



So habe ich zu Hause noch ein weicheres Stück Viskose gefunden, das fiel zu fluffig und ich habe es gleich mal über die gesamte Länge um 8 cm verlängert, auch den coolen "Tuck", also den Knoten. Der lässt sich übrigens super schnell nähen und ist völlig unkompliziert. Elke hat dazu sogar ein kleines Video Tutorial gemacht, da kann nichts mehr schief gehen.



Mein neues Shirt mag ich richtig gerne. Ich hab mir auch ordentlich Mühe bei dem - etwas vergrößerten - Halsschnitt gegeben und die Streifen genau eingehalten. Das Ergebnis finde ich super. 

Das Shirt werde ich sehr gerne noch einmal nähen. Das Schnittmuster sieht noch Cut Outs an den Schulter vor, für den Sommer wird das noch eine tolle Alternative!

Das hübsche Ringelshirt darf sich heute beim RUMS tummeln und ich wünsch euch einen tollen, kreativen Tag!

LG

--

Näheres zum Nähcamp
https://ellepuls.com/naehcamp-tour/

--

Schnitt: Shirt Mahé von Ellepuls
https://ellepuls.com/produkt/knotenshirt_mahe_schnittmuster/

Stoff: ich vermute, ein Stoffmarkt-Schätzchen, geringelter Viskose Jersey extra fein

--

Verlinkt bei RUMS
http://rundumsweib.blogspot.de/

Donnerstag, 1. März 2018

Hey! - Mit Freebie


Hey!

Da bin ich wieder! Lange habe ich meinen Blog vermisst. Mit mir gehadert, ob ich neben Kindern, Beruf, Sport, Hobbys, ach ja, Haushalt, noch so viel Zeit habe. Tja, und nun war ich auch noch am Wochenende im Nähcamp von Ellepuls in Bremen.





HAMMER! Ich habe selten so viele glückliche, zufriedene und ausgeglichene Frauen auf einem Haufen gesehen! Der absolute Wahnsinn!! Das war ein rattern und stecken, und ein ah! Und oh! rufen! Das Nähen ist einfach unsere Welt, also genießen wir das doch einfach so richtig und kaufen schöne Luxusstöffchen, geben Unsummen für einen beachtlichen Vorrat an Nähzutaten aus und das wertvollste im Haushalt ist die Nähmaschine *g*







Na, hat sich da wer wiedererkannt? Ich also heute Hey! zu euch und werde wieder mehr oder weniger regelmäßige genähtes zeigen.

Heute zeige ich ein mein All-Time Favorite, das Endless Summer Shirt, mit einem selbstentworfenen Plott.
Den habe ich nach der tollen Anleitung von Nora in HH http://norainhh.de/schrift-plotten-anleitung-fuer-silhouette-cameo/ erstellt, mit der für den privaten Gebrauch frei verfügbaren Schriftart Shorelines Script.

Und weil ich den so schön fand, möchte ich den mit euch teilen!























Hier einfach zum Download als studio3 Datei und als jpeg (für den privaten Gebrauch!) :)





Viel Freude damit. Und nächste Woche erzähle ich euch mal Näheres vom Nähcamp und zeige euch den neuesten Schnitt von Ellepuls, dem Shirt Mahé!



Ganz liebe Grüße!



--

Nähcamp Infos gibt’s hier:

--
Plott als Freebie von mir für den privaten Gebrauch:


--

Schnitt: MyendlessSummer von Schaumzucker:


Stoff: Tula GOTS Bio Jersey von Stoffe.de in hellblau:


..

Verlinkt bei RUMS: